GETREIDE


Erfahrungen des Pioniers

Die Umladungen von Getreiden und Agrarprodukten ist der herkömmliche Tätigkeitsbereich der Firma Andreas, der seit etlichen zehn Jahren ununterbrochen fortgesetzt wird. Bis zu 42% aller Stettiner Umladungen von Getreiden und Futtermitteln wird in unserem Terminal durchgeführt. Folgende Agrargüter laden wir um:
• Getreide
• Schrote
• Biomasse
• Hülsenfrüchte
• Granulate

Schnelligkeit, Präzision, optimales Management

Unsere technische Basis ermöglicht eine gleichzeitige Arbeit in einigen Relationen, nämlich: auf Schiffen, bei der Bedienung von Eisenbahn und Lastkraftwagen, in Elevatoren, Silos und in der Lagerhalle. Das bedeutet eine vollkommene Leistungsfähigkeit bei einer gleichzeitigen Erhaltung der höchsten Qualität von umgeladenen und aufbewahrten Gütern. Die hohen Standards der Arbeit und die Automatisierung der Prozesse gewährleisten, dass Ihr Gut immer in guten Händen ist.

Das eigene Labor untersucht genau jede Partie des Gutes, die durch unsere Lager geht. Dadurch überwachen wir die Qualität des uns anvertrauten Guts schon am Anfang des Prozesses.

Wir laden sowohl lose Güter als auch unifizierte Ladeeinheiten (Paletten, Bigbags oder andere Pakete) um. Das in ihnen angewandte System des aktiven Bodens ermöglicht eine Umladung von palettierten Gütern.

Die Standardzeit der Lagerung des Gutes in unseren Lagern beträgt 14 Tage ohne Gebühren. Eine längere Zeit der Lagerung ist möglich. Zu diesem Ziel sind Vereinbarungen notwendig, welche die Spezifik des Gutes, die Größe der Partie sowie die Art der Bestellung (einmalig, fest) berücksichtigen.

Bei Bedarf ist auch eine längere Zeit der Lagerung mit einem für den Kunden günstigen Aufpreis möglich.

DÜNGEMITTEL


Einzigartige Fachkenntnis

Die ununterbrochene Entwicklung der Firma und das unaufhörliche Streben nach einer besseren Bedienung des Kunden war der Motor der Einführung des neuen Tätigkeitsbereichs der Firma, nämlich der Umladung von Düngemitteln. Dank der Automatisierung bewahren wir die ausgezeichnete Qualität Ihrer Güter auf jeder Etappe des Umladungsprozesses, indem die Irrtümer und Verluste in den Umladungszyklen minimalisiert werden.

Speziell ausgerüstete Infrastruktur

•    Umladeanlagen aus nicht rostendem Stahl von einer Leistungsfähigkeit von 250 Tonnen/Stunde
•    Automatische Dosierwaagen
•    Auf Bandanlagen basierte Transporttechnologie
•    Automatisches System der Beladung der Lager - volle Ausnutzung der Lagerfläche
•    Automatische Linie für die Konfektionierung von Düngemitteln in Säcke vom Typ Big Bag von einer Leistungsfähigkeit von 50 Tonnen/Stunde.
•    Eigenes Anschlussgleises samt der Einrichtungen für die Entladung von Eisenbahnwagen
•    Drei automatisierte Lagerhallen von einem Rauminhalt von 4.500 Tonnen, die für die Lagerung von losen Düngemitteln bestimmt sind
•    Lagerplätze von einem Rauminhalt von 12.000 Tonnen – für die Lagerung von konfektionierten Düngemitteln (bereits eingepackt in Bigbag-Säcke).

Das Terminal wurde auf eine Art und Weise, die seine universelle Nutzung in allen Umladungsrelationen im Bereich des Imports sowie des Exports der Düngemittel ermöglicht, projektiert. Der ganze Prozess gewährleistet die höchste Qualität der umgeladenen Produkte und unser Terminal gehört zu den modernsten derartigen Terminalen in Polen.

Volle Sicherheit

Alle Prozesse wurden maximal automatisiert. Dadurch wurden die Fehler des Menschen beseitigt und das anvertraute Gut bewahrt immer die höchste Qualität. Die Steuerung und das Management der Umladungsprozesse werden mittels eines speziellen Computersystems realisiert.
 
In der nächsten Zeit ist ein Ausbau des Düngerterminals geplant. Dadurch steigt bedeutend sowohl seine Kapazität als auch seine Lagerfläche. Dadurch werden insgesamt die lose Lagerung von 11.000 Tonnen und 20.000 m2 Lagerplätze angeboten. Die Leistungsfähigkeit des Terminals im Bereich der Konfektionierung von Düngemitteln steigt bis auf 200 Tonnen/Stunde und das Terminal wird mit einem überdachten Stand für die Umladung von Eisenbahnwagen ausgestattet.

Terminal SNOP - Kraft der Tradition


Obwohl eine ununterbrochene Entwicklung zur Strategie der Firma gehört, achten wir und pflegen die lokalen Traditionen. Wir sind stolz auf unser Terminal SNOP, das auf dem Markt anerkannt und mit dem Stettiner Hafen seit über 70 Jahren in Zusammenhang gebracht wird. Am Anfang der Tätigkeit haben wir moderne Umladungs-Dienstleistungen aufgrund des eigenen Elevators SNOP angeboten. Seine Umladungs-Möglichkeiten sind in den letzten Jahren bedeutend gestiegen, weil die Lagerfläche um eine moderne, in vollem Maße computerisierte Lagerhalle vergrößert wurde.

Die Länge unseres Kais beträgt derzeit 135 m. Wir nehmen Schiffe mit einer Tragfähigkeit von bis zu 8000 DWT an. Das Chartern von Schiffen über 145 m muss vorher mit dem Elevator und dem Hafenamt mit Rücksicht auf die Beschränkung des zulässigen Tiefgangs vereinbart werden. Die zulässige Breite der am Kai festgemachten Schiffe beträgt 26 m.
Wir stellen unseren Kunden große Lagerplätze mit einem Anschlussgleis direkt am Kai zur Verfügung. Wir nehmen ganze Pendelzüge an, wir entladen Lastkraftwagenzüge von einer Länge von 18 Metern. Die Konstruktion unserer technischen Basis und die Infrastruktur des Kais ermöglicht eine Arbeit in vielen Relationen gleichzeitig.

Der Kai SNOP mit einem eigenen unabhängigen Hafenzugang besetzt den zweiten Platz in Stettin in Bezug auf den Rauminhalt.

LAGERUNG


Moderner, computerisierter Lagerraum

Der Rauminhalt unseres Lagerkomplexes beträgt derzeit 32 000 Tonnen. In der nächsten Zeit sind Investitionen, die den Lagerraum bis auf über 37 000 Tonnen erhöhen, geplant.
Zurzeit können wir Ihnen zur Verfügung stellen:
ELEVATOR SNOP von einem Volumen von 6.000 Tonnen. Das ist der zweitgrößte Elevator im Hafen in Stettin.
vier moderne Silos von einem Volumen von 16.000 Tonnen.
LAGERHALLE von einer Kapazität von 10.000 Tonnen, in der nächsten Zeit wird ihre Kapazität um weitere 5.500 Tonnen vergrößert.

Seit 2009 funktionieren moderne Silos in unserem Terminal, nämlich 4 Stahlbehälter, die mit einem vollständig computerisierten System des Beladungs- und Ausladungsmanagements, das mit zwei elektronischen Waagen zusammenarbeitet, ausgestattet sind. Das neue System hat die Möglichkeit der Umladung von durchschnittlich 300 Tonnen Güter pro Stunde.
Das in Silos angewandte innovative System des aktiven Bodens ermöglicht eine Umladung von palettierten Gütern, wie Granulate oder Holzpellets. Alle 8 Minuten wird ein Lastkraftwagen von 25 Tonnen entladen.
Wir bieten unseren Kunden einen kostenlosen Zeitraum der Lagerung des Gutes in unseren Lagern an. Er beträgt 14 Tage. Bei Bedarf ist auch eine längere Zeit der Lagerung mit einem für den Kunden günstigen Aufpreis möglich.
 
In der nächsten Zeit wird ein Ausbau des Düngerterminals geplant. Dadurch steigt bedeutend sowohl seine Kapazität als auch seine Lagerfläche. Dadurch können insgesamt die lose Lagerung von 11.000 Tonnen und 20.000 m2 Lagerplätze sowie der überdachte Stand für die Umladungen von Eisenbahnwagen angeboten werden.

UMLADUNGEN


Geschichte und Tradition

Unsere zwei Kernkompetenzen im Bereich der Umladungen sind die herkömmliche Umladung von Getreiden, die seit vielen Jahrzehnten ausgeführt wird, und eine neue sich dynamisch entwickelte Branche, nämlich die Umladungen von Düngemitteln.
Obwohl wir uns auf die Umladungen AGRO spezialisieren, sind unser Terminal und seine technische Basis gut an die Bedienung der unterschiedlichen Assortiments wie Stahl in Bündeln, Zuschlagstoffe oder andere Massenerzeugnisse angepasst.

Die moderne Linie für die Konfektionierung in Bigbag - Säcke ermöglicht die schnelle und zügige Umladung von palettierten Gütern. Alle Lagerprozesse sind automatisiert und mit Computer geführt.
Die Lagerflächen ermöglichen eine Realisation der Lageroperationen bei Erhaltung der Leistungsfähigkeit bis zu 250 Tonnen/h dank der hochleistungsfähigen Umladungs- und Transportanlagen.

Die Ausladungen von Getreiden und Futtermitteln aus Schiffen auf den Elevator werden mittels Mobildrehkränen, die Beladung von Getreiden und Futtermitteln aus dem Elevator auf Schiffe findet mittels Kettenredler und Becherelevatoren für Elevatoren statt.
Die Entladung von Eisenbahnwagen und Kraftwagen findet an Ausladungsständen auf Beschickungstrichter statt, das Gut wird dann mit einem System von Kettenredlern und Becherelevatoren für Elevatoren auf den Elevator transportiert.
Die Beladung von Eisenbahnwagen und Kraftwagen findet an Ständen statt, wohin das Gut aus dem Elevator mit einem System von Kettenredlern und Becherelevatoren befördert wird.

Entladungsraten in der Relation:
• Kraftfahrzeug - Elevator 100 Tonnen/h
• Eisenbahnwagen - Elevator 100 Tonnen/h
• Kraftfahrzeug - Silos 150 Tonnen/h
• Schiff - Kraftfahrzeug 250 Tonnen/h

Kapazität des Terminals:
• Elevator - Fahrzeug 100 Tonnen/h
• Elevator - Eisenbahnwagen 100 Tonnen/h
• Silos - Fahrzeug 150 Tonnen/h
• Kraftfahrzeug - Schiff 250 Tonnen/h

Nordkai SNOP II
• Länge 131 Meter
• Tiefe 7,00 Meter

Südkai SNOP I
• Länge 205 Meter
• Tiefe 6,90 Meter

LOGISTIK


Vorzügliche Lage

Unser Trumpf ist einzigartige Lage in dem Hafen Stettin. Die Nähe der Straßen-, Bahn- und Seeinfrastruktur bedingen, dass wir die Kunden aus der ganzen Welt seit Jahren bedienen. 

Breite Angebotspalette von fachspezifischen Dienstleistungen

Wir bedienen:
• Eisenbahnwagen: vierachsige Wagen vom Typ Gags, Sonderwagen vom Typ Ugpps, Tads und Tds
• Lastkraftwagen, einfache und Sonderlastkraftwagenzüge von max. 50 Tonnen
Wir verfügen über zwei Anschlussgleise von einer gesamten Länge von 900 m. Wir können einmalig annehmen:
• 16 gedeckte vierachsige Wagen (Typ Gags)
• 22 zweiachsige Wagen (Typ Ugpps)
Für den Automobiltransport haben wir ganz besonders vorbereitete Parkplätze und Automobil- und Güterwaagen zur Verfügung.
 
Volle Modernität

Ausladung und Beladung:
• Ausladungen von Getreiden und Futtermitteln aus Schiffen auf den Elevator werden mittels Mobildrehkränen vom Typ RDK 200, die mit Greifern ausgestattet sind, ausgeführt. Das Gut wird auf Beschickungskübeln befördert und das System von eingebauten Kettenredlern mit Teflonboden und Becherelevatoren transportiert die Last auf den Elevator.
• Die Beladung von Getreiden und Futtermitteln aus dem Elevator auf Schiffe findet mittels der Kettenredler und Becherelevatoren für Elevatoren statt.
• Die Entladung von Eisenbahnwagen und Lastkraftwagen findet an Ausladungsständen auf den Beschickungskübeln statt, das Gut wird dann mit einem System von Kettenredlern und Becherelevatoren auf den Elevator transportiert.
• Bei der Beladung von Eisenbahnwagen und Lastkraftwagen wird das Gut aus dem Elevator mit einem System von Kettenredlern und Becherelevatoren auf die einzelnen Stände verteilt.

Alle Systeme der Förderung der Last sind mit Teflon ausgekleidet, was ihre geräuscharme Arbeit, eine längere Zeit des Betriebs sowie eine vollkommene Qualität des anvertrauten Gutes gewährleistet. Alle logistischen Prozesse sind in vollem Maße computerisiert.

>>Grundsätze der Anwendung von Cookies
Unsere Kernkompetenz sind Umladungen von Gütern, die durch den landwirtschaftlichen Markt hergestellt bzw. genutzt werden. Wir realisieren Umladungen eines breiten Sortiments von unifizierten Gütereinheiten auf Paletten, in Bigbags oder anderen Paketen.

Wir führen auch Dienstleistungen der fachgerechten Umladung von Düngemitteln aus. Dank der Automatisierung halten wir die vollkommene Qualität Ihrer Güter auf jeder Etappe des Umladungsprozesses ein, indem wir Irrtümer und Verluste im Laufe der Umladungszyklen minimalisieren.
ANDREAS Sp. z o.o.
ul. Nad Odrą 72,
71-820 Szczecin

+48 91 453 86 91
snop@andreas.szczecin.pl
by studio-online.pl
eleWidth:

Width:
Height